News

Adobe steigert Umsatz durch Abo-Modell

Adobe bietet seine Creative Suite seit 2013 ausschließlich im Abo-Modell an und steigert damit seinen Umsatz.

Der Erfolg mit Software-Miete

Bereits seit 2013 bietet Adobe seine Creative Suite ausschließlich im Abo-Modell (SaaS) an.

Während einige Anwender die Umstellung vom Software-Kauf zur Software-Miete in Aufregung versetzte, war es für das Unternehmen eine äußerst erfolgreiche Änderung.

Im ersten Jahr nach dem Wechsel in die Cloud legte die Adobe-Aktie um 81 % zu. Vor dem Start der Creative Cloud hatte Adobe 12,8 Millionen Kunden, die verschiedene Versionen der Creative Suite nutzten.

Die Cloud zieht Nutzer an

Die neuen Abonnementzahlen zeigen, dass Adobe nicht nur alle aktuellen Nutzer von der Cloud überzeugen, sondern viele neue Nutzer in die Cloud ziehen konnte.

Ein wesentlicher Vorteil für die Nutzer besteht darin, dass die Software nun immer auf dem aktuellsten Stand ist und der Kauf jährlicher Updates der Vergangenheit angehören.

Quelle: https://www.statista.com/statistics/497176/adobe-creative-cloud-subscriptions/

Teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Auf der Suche nach individuellem Subscription Management?

Mehr zum Subscription Billing in der Cloud

Abos einfach gemacht!

Wenn du für dein Unternehmen Beispielsweise Subscription Billing verwenden willst, dann wirst du mit unserem Cloud-Produkt deine Prozesse optimieren. Wir von der nexnet.cloud sind der richtige Ansprechpartner für alle Fragen und Informationen rund um das Thema Billing. Überzeuge dich jetzt selbst.